Magazin

Summer wedding: The groom in boho style

Das Wetter wird schöner, die Temperaturen steigen und die Hochzeitsplanungen sind im vollen Gang. Auch dieses Jahr wieder ein Thema: der Boho-Style. Steife und unbequeme Anzüge ade, entspannte und bequeme Looks hallo!
An diesem aufregenden Tag sollte der Bräutigam auf jeden Fall eines: sich in seinem Anzug wohl fühlen. Unser heutiger Blogbeitrag soll Ihnen Outfit-Inspirationen geben, damit Sie optimal auf Ihren Anzug-Kauf vorbereitet sind.

Was bedeutet Boho?

Der Begriff Boho bedeutet vor allem eines: Freiheit, Individualität, Entspanntheit und den Bruch mit dem Konventionellen. Für viele erscheint dieser Trend als eine Idee der letzten Jahre, doch stattdessen begann diese Entwicklung schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts, nach dem Ende der Französischen Revolution.
Junge Künstler:innen begannen gegen das Bürgertum zu rebellieren und fielen vor allem durch ihren freiheitlichen, exotischen Kleidungs- und Lebensstil auf. Unkonventionell und ohne Grenzen, gerichtet gegen die politischen und sozialen Ansichten der Norm. Da ihr Stil an die aus Böhmen stammenden Roma erinnerte, wurden sie in Frankreich als „Bohémiens“ bezeichnet. Weitergeführt und wiederbelebt wurde der Bohemian Stil durch die Hippiebewegung der 60er und 70er Jahre.
Umgemünzt auf das Thema Hochzeit bedeutet dies vor allem: Alles kann, nichts muss. Das spiegelt sich sowohl in der Planung der Hochzeit – keine Zwänge, keine Verbote – als auch in der Wahl des passenden Anzugs wider. Weg vom Klassischen, hin zu Entspanntem, Legerem. Die Farbwelt? Helle und gedeckte Naturtöne sind das Thema.

Heiraten im Sommer

Für gewöhnlich zeichnet sich der Sommer durch eine Eigenschaft aus: Es ist warm. Und was möchte man(n) dann nicht? Richtig – einen Anzug aus Schurwolle tragen, welcher die Temperatur noch ein wenig mehr in die Höhe treibt.
Auf den Stoff kommt es an: Er sollte leicht, atmungsaktiv und kühlend sein. Bestens geeignet sind dafür Leinen oder Baumwolle. Ein Leinenmix-Anzug bietet die Möglichkeit sowohl ein elegant angezogenes als auch ein leichtes und entspanntes Tragegefühl zu kombinieren.

Ohne Weste, mit Weste, nur in Weste – unsere Outfits

Outfit 1: Als Basis dient ein klassisches, weißes Hemd mit heller Krawatte. Darauf unser beiges Leinenmix-Sakko mit Fensterkaro in verschiedenen Beigeabstufungen – die Liebe liegt im Detail. Einen schönen Kontrast bieten hier die dunklen Knöpfe. Perfekt kombiniert werden kann das Sakko mit unserer einfarbig beigen Leinenmix-Hose. Ein sommerliches Outfit, welches in drei individuellen Looks getragen werden kann, ganz so wie Sie sich am wohlsten fühlen:

Look 1: Die entspannte Zweier- Kombination – unsere „ohne Weste“-Variante. Optimal kombiniert werden, können hier Schuhe und ein Gürtel aus hellem Wildleder.
Ein romantisches I-Tüpfelchen kann hier eine Anstecknadel im floralen Design setzen, mit der das Boho-Thema gekonnt aufgegriffen wird.

Look 2: Klassisch wie ein Drei-Teiler, modern durch kombinierte Dessins. Ein angezogener Look und dennoch ein angenehmes Tragegefühl.
Die Leinenmix-Weste mit Revers im Karo-Look ergänzt Sakko und Hose zu einem abgerundeten Outfit. Auch hier bieten die Knöpfe der Weste einen tollen Kontrast.

Look 3: Wer es möglichst leger haben möchte, der lässt einfach das Sakko weg. Übrig bleibt dennoch ein runder und vollständiger Look. Das Revers der Weste eignet sich perfekt für einen kleinen Blumenstrauß.
Passend zur sommerlichen Jahreszeit und gemäß dem Motto Boho können hierzu bequeme Wildleder-Loafers kombiniert werden.

Outfit 2: Bei den Looks zu unserem zweiten Outfit dreht sich alles um einen hellbraunen Leinenmix-Anzug. Auch hier bestehen Sakko und Hose anteilig aus Leinen, sodass Sie während des Ja-Wortes nicht ins Schwitzen geraten und Ihren Tag genießen können.
Sowohl das Material des Stoffes als auch die Farbe werden dem sommerlichen Boho-Thema mehr als gerecht. Natürlich bietet auch dieses Outfit die Möglichkeit sich Ihrem individuellen Stil anzupassen: sei es der entspannte, der klassische oder der legere Look.

Look 1: Die entspannte Zweier- Kombination – unsere „ohne Weste“-Variante. Optimal kombiniert werden, können hier Schuhe und ein Gürtel aus hellem Wildleder.
Ein romantisches I-Tüpfelchen kann hier eine Anstecknadel im floralen Design setzen, mit der das Boho-Thema gekonnt aufgegriffen wird.

Look 2: Klassisch wie ein Drei-Teiler, modern durch kombinierte Dessins. Ein angezogener Look und dennoch ein angenehmes Tragegefühl.
Die Leinenmix-Weste mit Revers im Karo-Look ergänzt Sakko und Hose zu einem abgerundeten Outfit. Auch hier bieten die Knöpfe der Weste einen tollen Kontrast.

Look 3: Wer es möglichst leger haben möchte, der lässt einfach das Sakko weg. Übrig bleibt dennoch ein runder und vollständiger Look. Das Revers der Weste eignet sich perfekt für einen kleinen Blumenstrauß.
Passend zur sommerlichen Jahreszeit und gemäß dem Motto Boho können hierzu bequeme Wildleder-Loafers kombiniert werden.

Sommer & Boho – Die perfekte Kombination

It’s a match: Sowohl die Stoffeigenschaften unserer Leinenmix-Anzüge als auch das Farbspiel der Stoffe passt perfekt zu einer Sommerhochzeit im Boho-Stil. Es freut uns sehr, wenn Sie heute Ihren Anzug gefunden haben. Zu unseren Hochzeitsanzügen gelangen Sie hier. Viel Spaß!

Best regards

your CARL GROSS team

If you want to stay up to date,
subscribe to our newsletter.

Magazin
As already made clear in our last blog article, fashion and sustainability do not always go hand in hand. Especially not when it comes to fast fashion. Recently, the general rethinking in our society has brought the topic of the environment and sustainability into a new focus. People are more concerned and care more - but how can we shop more sustainably? Today's blog post deals with this question.
Magazin
Trends chase trends, collection follows collection – new clothes are bought while old clothes are thrown away. The fast pace of today’s Fast Fashion industry has long since ensured that clothes are hardly given the appreciation they actually deserve. The issue of sustainability is also increasingly being pushed into the background. The Slow Fashion movement is strictly opposed to this development. We would like to use Earth Day on 22 April, with the motto “Your clothes make the man”, as an opportunity to focus on the topic of Slow Fashion.
Magazin
The weather is getting better and the temperatures are starting to rise, which means it’s time for light, summer-friendly fabrics and textures. One fabric in particular should not be forgotten: seersucker. Read what you should know about this fabric and how to best showcase the seersucker suit in today’s blog post.