Einfach zu kombinieren, stilvoll, elegant - 9 Basic Must-Haves für Männer

Einfach zu kombinieren, stilvoll, elegant – 9 Basic Must-Haves für Männer

Diese 9 stilvollen Klassiker sollte MAN(N) in der Grundgarderobe haben.

Jeder kennt es: Der Blick in den Kleiderschrank und die kopfzerbrechende Frage: Was kombiniere ich wie?

„Basics sollten 70 Prozent unserer Garderobe ausmachen!“  Designer Michael Kors brachte es jüngst auf den Punkt. Doch die Mischung aus individuellem Stil und Regelkatalog kann schwer sein. Zeitlose Evergreens sind das Herzstück des Kleiderschranks eines jeden eleganten Mannes. Sie lassen sich auf verschiedenste Weise stilvoll kombinieren. Zusammen mit extravaganten Key Pieces bilden sie einen unauffälligen klassischen Gegenpol.

Doch welche Kleidungsstücke sind das nun genau?

Mit dieser Grundgarderobe haben sie eine gute Basis, mit der Sie perfekt gekleidet immer stilvoll auftreten.

1. Immer IN und niemals OUT: Der Anzug

Was für Frauen das kleine Schwarze ist, ist für Männer der Anzug. Aber nicht nur in edlem schwarz ist er überall gerne gesehen. Heutzutage ist der Anzug in den Farben Blau oder Anthrazit eine echte Bereicherung für jeden Kleiderschrank. Sowohl komplett, als auch als kombinierbares Einzelteil ist er nirgends fehl am Platz. Wie wäre es mit einer schönen luftigen Stoffhose zum Sakko an einem heißen Sommertag? Oder darf es etwas sportlicher sein mit Anzughose und Poloshirt? Et voilà: Ein stilvoller Look.

2. Ein wahres Evergreen: Das weiße Hemd

Mit diesem Modeklassiker sind Männer jeden Alters immer perfekt gekleidet – ob zum Business Meeting oder zum Abendessen bei Freunden.

Da das Hemd ca. 60% des Körpers bedeckt, ist es ratsam möglichst chemiefreie Hemden aus reiner Baumwolle oder mit leichtem Elasthan-Anteil zu tragen. Aber nicht nur die Qualität und Passform des Hemdes sind wichtig.  Auch die Frage nach dem perfekten Kragen und der Manschette ist entscheidend. Auf alle Fälle gehören das weiße Hemd mit Kentkragen und Sportmanschette zur gut sortierten Grundgarderobe. Das passt immer und überall! Wer allerdings noch etwas mehr Platz im Kleiderschrank hat, liegt auch mit einem weißen Oxfordhemd mit Button-Down-Kragen oder einem Haifischkragen und Umschlagmanschette goldrichtig. Der Unterschied zwischen den Manschetten wird hier nochmals erklärt. Welchen Kragen Sie wann und wie tragen, finden Sie hier.

Dieses zeitlose elegante Basic Must-Have lässt sich aufgrund seiner sehr wandlungsfähigen Optik sehr leicht mit schönen Mustern in Sakko, Weste oder Hose kombinieren. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

3. Revival der 50er: Das Polo Shirt

Häufig unterschätzt zählt es aber ganz klar zu den Modebasics, die in keinem Männer-Kleiderschrank mehr fehlen dürfen. Mit einem simplen, weißen Poloshirt kann Man(n) durchaus ein Statement setzen und es passt zu allem. Auch bei heißen Temperaturen sind Sie luftig, aber dennoch stilvoll gekleidet.

4. Ein Pullover für die Ewigkeit: Der Rundhals-Pullover

Der Inbegriff des zeitlosen Looks und ein praktisches Basic für den Mann, dass sich immer wieder bewähren wird: der klassische Rundhals-Pullover. Ob pur oder über einem klassischen Herrenhemd: Dieses Evergreen lässt sich zu jedem Anlass und jeder Jahreszeit anpassen. Es verleiht Ihrem Outfit zudem einen eleganten Schliff.

Für klassische Eleganz und maximalen Tragekomfort tragen Sie einen Pullover aus Baumwolle, der auch noch besonders pflegeleicht ist.  Ob in dezentem Grau oder elegantem Dunkelblau macht er sich in jeder Version hervorragend als smartes Männer-Basic in Ihrer Garderobe.

5. Kleider machen Leute: Ohne meine Chino trag ´ ich nichts

Der Grundbaustein der Basic-Mode ist die beige Chino-Stoffhose mit optimalem Sitz. Ohne gleich overdressed zu wirken, strahlt sie Stilbewusstsein und Sorgfalt aus. Durch die schier unendlichen Kombinationsmöglichkeiten kleidet Sie dieser treue Begleiter in Business und Freizeit tadellos.

Die Passform ist dabei sehr wichtig – am Besten im Sharp oder Modern Fit.  Durch einen legeren Schnitt in der Hüfte und schmal zulaufenden Hosenbeine schmeichelt sie jeder Figur und kaschiert Problemzonen. Vor allem im Sommer ist sie der perfekte, legere Begleiter. Gerne hier auch auf Qualität setzen und ein bisschen mehr Geld investieren. Eine Hose aus hochwertiger Baumwolle wird länger schön aussehen. Naturfasern wie Baumwolle haben zudem einen schönen Griff und werden oftmals nachhaltig produziert. Getreu nach dem Motto: Wer billigt kauft, kauft zweimal.

6. Seit Jahrzehnten ein echtes Must-Have-Basic für Männer: Die Blue Jeans

Klassischer 5-Pocket-Style und eine blaue Waschung sind einfach immer gut! Meeting am nächsten Tag und der Anzug ist noch in der Wäsche? Dann tragen Sie Jeans zum weißen Hemd und edlen Schnürschuhen.

Hat man die perfekte Jeans erstmal gefunden, gibt’s beinahe unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten. Allerdings gibt es aber auch nahezu kein Kleidungsstück in so vielen unterschiedlichen Qualitäten, Waschungen und Schnitten. Die perfekte Jeans zu finden könnte somit glatt als Lebensaufgabe durchgehen. Wir machen es Ihnen leicht: Eine Jeans aus festem Denim in dunkler Waschung ist ideal für jeden Anlass! Der Allrounder-Schnitt der jedem Mann steht ist: Regular Fit. Heißt übersetzt: Mittlerer Bund, gerade geschnitten, weder zu weit, noch zu eng. War doch gar nicht schwer!

7. Schmuck für den Gentleman: Das Einstecktuch

Beweisen Sie Ihren Stil und Modebewusstsein durch ein geschmackvolles Einstecktuch. Das Pochette war ursprünglich, wie auch heute, ein Ziertuch und wurde als Statussymbol zur Schau getragen.

Sollten Sie noch kein Einstecktuch besitzen, gehören ein weißes, klassisches aus Baumwolle oder Leinen zur Grundausstattung. Für elegantere Anlässe sind Einstecktücher aus Seide zu empfehlen. Bei Bedarf bringen Sie damit auch etwas Farbe in ihr Outfit. Wie Sie das I-Tüpfelchens Ihres Outfits falten, erfahren sie hier.

Da die Männermodewelt nur wenige Accessoires bereithält, sollten Sie das Einstecktuch mit Bedacht wählen. Achten Sie darauf, dass das Tuch farblich stets auf das Hemd und auch grob auf die Krawatte abgestimmt ist. Dann vermeiden Sie einen Fauxpas.

8. Allroundtalent: Der Trenchcoat für die kühleren Abendstunden

Viele Mode-Experten sehen den Trenchcoat als festen Bestandteil der Basisgarderobe. Er wird von vielen Designern in ihren Kollektionen immer wieder aufgegriffen. So auch dieses Jahr. Aber warum?
Weil er für kühlere Sommernächte und das nasskalte Übergangswetter im Frühling eine elegante Alternative zur Jacke ist. Er lässt sich somit weit bis in den Herbst tragen!

Die klassische Farbe des Trenchcoats für Herren ist ein Erdton, wie Beige, Khaki oder Sand. Die Form und Länge richten sich nach Ihrer Körperstatur. Größere, schlankere Männer können einen Trenchcoat bis zum Schienbein tragen. Damit wirken Sie modisch und elegant. Kleinere und breitere Männer sollten besser die kurze Trenchcoat Variante in Erwägung ziehen, damit sie größer und schlanker wirken. Die moderne Einreiher-Knopfleiste Version gibt eine gerade und schlanke Silhouette. Die Zweireiher Variante wirkt schön kernig und zeigt Persönlichkeit. Der Trenchcoat bei Herren sollte figurbetont sitzen, aber nicht am Bauch spannen. Wichtig ist der korrekte Sitz an den Schultern – achten Sie darauf, dass die Naht an der Schulter abschließt und keine „herabhängende“ Optik aufweist.

9. Ebenso unverzichtbar wie das weiße Hemd: Die Halbschuhe

Hochwertige schwarze oder braune Halbschuhe gehören in jede Männergarderobe. Sie sind das Pendant zum schwarzen Anzug für die Füße. Offen geschnürt und ohne Nähte oder Muster passen sie sowohl zum Anzug als auch zur Jeans. Für den Anzug und zu förmlich eleganteren Anlässen sollten Sie auf die Glattleder Variante zurückgreifen. Etwas lässiger zur Jeans oder Chino eignet sich ein sportlicherer Schuh aus Veloursleder.

2019-08-06T14:33:45+02:00